EF career Night in düsseldorf

 

 LARA

 

Das Unternehmen „EF – Education First“ hat seit vielen Jahren die gleiche Mission: Mit Sprachen und Bildung neue Möglichkeiten entwickeln, den eigenen Horizont erweitern und Internationalität leben. EF bietet Bildungsreisen, kulturelle Austauschprogramme, Studienprogramme und vieles mehr in insgesamt 116 Ländern an. Für Menschen, die Sprachen lernen möchten, neue Kulturen entdecken möchten und für die Weiterbildung im Fokus steht, bietet EF seit nun 50 Jahren eine Plattform.

 


Hier ein kleiner Einblick von Eindrücken, welche Lara auf der Veranstaltung von EF gesammelt hat.


 

Die „Career Night“ am 28.03.2017 in Düsseldorf hat mir nur nochmal verdeutlicht, dass die Aspekte Internationalität, Sprachen, Motivation und Ehrgeiz von großer Bedeutung sein werden, aber seht selbst....

Angekommen an der Hochschule Fresenius in Düsseldorf höre ich schnell die Wörter „Karriere“, „Zukunft“ und „Lebenslauf“. Es dauert nicht lange und auch ich komme ins Gespräch mit anderen Gästen der Career Night. Was sind deine zukünftigen Pläne? Möchtest du mal ins Ausland gehen? Welche Sprachen kannst du sprechen?

 

Um 19.00 Uhr beginnt Christopher Hein (Global Director of Admissions) dann mit seinem Vortrag. „Internationalität als Karrierebooster“ - welche Anforderungen erwarten uns in unserer beruflichen Zukunft? Christopher Hein veranschaulichte in seinem Beitrag sehr eingehend, wie sich unsere Welt verändert und inwieweit jeder Mensch davon betroffen ist. Viele Berufe werden so, wie sie aktuell existieren, in Zukunft nicht mehr vorhanden sein. Die Technologie wird weiterentwickelt, Roboter können Aufgaben übernehmen, Branchen verlieren an Bedeutung – welche Auswirkungen haben diese Tatsachen auf meine berufliche Zukunft? Herr Hein macht deutlich, dass sich die Anforderungen, gerade an junge Arbeitnehmer, stark verändert haben.

 

Zunächst einmal hat Flexibilität einen sehr hohen Stellenwert. Eine Zeit lang im Ausland zu leben oder zu arbeiten? Laut aktuellen Statistiken ist dazu im Moment nur ein sehr geringer Anteil der Bevölkerung bereit. Unsere Welt ist immer vernetzter, die Globalisierung nicht mehr aufzuhalten und eine logische Konsequenz ist, dass wir uns neuen Gegebenheiten anpassen müssen. Können wir uns heutzutage noch an klassischen Lebensläufen orientieren? Christopher Hein verdeutlicht, dass „Job – Hopping“ immer mehr zunimmt und zukünftige Karrieren davon gekennzeichnet sein werden, dass wir verschiedene Bereiche kennengelernt haben, um uns somit auch beispielsweise von anderen Bewerbern abzuheben. Englisch gilt häufig als Grundvoraussetzung, eine weitere Fremdsprache wird von vielen Menschen auch gesprochen – wie kann ich mich also abheben? Durch weitere akademische Leistungen und durch meine persönliche Einstellung. In diesem Moment habe ich auch nochmal über meine Situation nachgedacht. Ich spreche Englisch und Spanisch fließend....- wäre eine weitere Sprache nicht noch von Vorteil für mich? Gesagt, getan – ich habe mich für einen arabisch Kurs angemeldet. Dabei habe ich nicht den Anspruch perfekt arabisch sprechen zu können (steht außer Frage :-) ), aber ich zeige den nötigen Ehrgeiz und Interesse an unserer globalisierten Welt.

 

Und plötzlich nehme ich die ganz besondere Aura während der Veranstaltung wahr.

DeeDee (De'Hashia) Trotter, Olympionikin und Motivatioscoach, betritt den Raum. Eine wirklich bewundernswerte Frau, deren Begeisterung und Lebenseinstellung mitreißt und begeistert. Mit ihrem Motto „Transform Pressure into Power“ beginnt sie ihren einstündigen Auftritt und es fällt mir wirklich schwer, ruhig auf meinem Platz sitzen zu bleiben. Warum? Ganz einfach! DeeDee erzählt ihre Geschichte und ihren Lebenslauf und zeigt uns, wie sie zur Olympionikin geworden ist. Ihre Aura, Begeisterungsfähigkeit und Ehrgeiz erreicht jeden der Gäste. Ich hatte das Gefühl, aufstehen zu müssen, etwas Neues zu beginnen und motiviert und gestärkt meine Ziele zu verfolgen. Jeder Mensch hat Momente in denen er nicht an sich selbst und seine Leistungen glaubt. Aufgeben und etwas anderes versuchen? Niemals, so DeeDeee. „Unleash your inner Champion“ - ich bin überzeugt, dass keiner diese Einstellung so gut verkörpern und vermitteln kann wie die Olympionikin. Auf ihrem Weg zur Goldmedaille hat auch sie viele Rückschläge erlebt und musste lernen, dass der Weg zum Erfolg nicht eine gerade Linie ist. Was sie gelernt hat? Es lohnt sich für seine Ziele zu kämpfen, an sich zu glauben und den uns umgebenden Druck nicht als Belastung zu sehen, sondern in Power umzuwandeln.

 

Begeistert höre ich ihre Worten und stimme ihr innerlich zu. Zum Schluss gibt sie uns noch Hausaufgaben mit auf den Weg.

 

1.Schreibe dein Ziel drei Mal auf.

2.Stelle dich vor den Spiegel und zähle deine Ziele auf.

3.Erzähle so vielen Leuten wie möglich von deinen Plänen.

 

Ich ergreife spontan die Initiative und spreche DeeDee kurz an. Beeindruckt von ihrer Person machen wir schnell noch ein Foto zusammen. Zudem durfte ich einmal die Goldmedaille in der Hand halten. Ein besonderer Moment! :-)

Nach diesem Vortrag beginnt Nina Breder (Bloggerin) davon zu erzählen, wie „neue Orte sie verändern“. Die Weltenbummlerin berichtet von ihrem Blog „connietravelala“ und ihrer Sprachreise mit EF. Ihr Aufenthalt in Hawaii begeistert mich direkt und eine gewisse Art von Fernweh entwickelt sich. Nina verkörpert eine unglaubliche Begeisterungsfähigkeit für neue Orte und zeigt uns nochmal, welche positiven Erfahrungen sie gemacht hat. Auf ihrem Blog teilt sie viele ihrer internationalen Eindrücke mit ihrer Community.

 

Gegen 22.00 Uhr neigt sich die Veranstaltung dann dem Ende zu und ich mache mich auf den Heimweg. Mich begleiten unglaublich viele Eindrücke und positive Erfahrungen. Die „EF Career Night“ hat mich nachhaltig beeindruckt und die genannten Aspekte so überzeugt, dass ich vieles davon nun auch in meinem Alltag integriere.

 

 

 

Eure Lara

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Carina - Sophie (Sonntag, 09 April 2017 20:34)

    Das klingt echt interessant. Ich überlege auch nach meinem Abitur ins Ausland zu gehen. Vielleicht hast du ja noch Tipps für mich? Das wäre super!! ��

  • #2

    Maren (Sonntag, 09 April 2017 20:50)

    Arabisch!? Wow, ich bin beeindruckt �