der weg zu einer guten Lernatmosphäre - Diese Dinge sollten auf eurem Schreibtisch nicht fehlen!

FABIENNE

 

Lernen, lernen, lernen. Es ist schon nicht immer einfach, sich an den Schreibtisch zu begeben und mit dem Pauken anzufangen.

 Was hierbei hilft, ist ein gut eingerichteter und gestalteter Schreibtisch. Liegen vielleicht ein paar Süßigkeiten parat? Ist euer Schreibtisch gut beleuchtet und der Schreibtischstuhl bequem? In diesem Artikel erfahrt ihr, wir ihr euren Schreibtisch "lerntauglich" und ansprechend gestalten könnt. Viel Spaß beim Lesen!

Die drei wichtigsten Punkte bei einem lerntauglichen Schreibtisch sind für mich Licht, Wärme und Ruhe. Daher steht mein weißer Schreibtisch auch unmittel-bar am Fenster und neben der Heizung, ganz weit weg vom restlichen Geschehen im Haus. Diese Kombi-nation verhilft zu frischer Luft in gleichzeitiger Kombination mit warmen Füßen und einer entspann-ten Atmosphäre.

Im Folgenden liste ich euch ein paar Produkte auf, die es lohnt, auf dem Schreibtisch zu haben!

 

1. Der Schreibtisch selbst

Ich besitze einen IKEA Schreibtisch. Er ist weiß und aus Holz, besitzt kleine Regalfächer an der Seite und hat eine Magnettafel an der Wand, an die man sich praktischer weise kleine Notizen heften kann. Für mich kann ein Schreibtisch nie groß genug sein, daher empfehle ich euch eine Ablagefläche neben dem Schreibtisch zu haben, damit der Platz zum Arbeiten ausreichend ist.

 

2. Der Schreibtischstuhl

Ein weicher, gepolsterter Stuhl mit bewegbarer Rückenlehne ist meiner Meinung nach am idealsten für lange Arbeitstage. Auch wenn man mal mehrere Stunden am Schreibtisch verbringt, tut einem der Rücken nicht so weh. Armlehnen dürfen an meinem Stuhl allerdings nicht angebracht sein, da ich so zum faulen Zurücklehnen verleitet werde und mich nicht mehr auf meine Arbeit konzentriere.

 

3. Mein Laptop

Ich arbeite sehr gerne an meinem Laptop. Es empfiehlt sich einen leichten und handlichen Laptop zu nutzen, da er so auch zur Mitnahme in die Uni geeignet ist. Ebenfalls wichtig ist meiner Meinung nach eine Tastatur, mit der man gut schreiben kann. 

 

4. Collegeblock, Semesterplaner, Notizblöcke

Ein Collegeblock liegt täglich auf meinem Schreibtisch bereit, um Notizen zu gelesenen Texten zu machen. Kleine Notizblöcke benötige ich für meine To-do-Listen. Auch mein Semesterplaner hat einen festen Platz auf seinem Schreibtisch, da ich so alle Termine auf einem Blick habe und nichts vergesse.

 

5. Federmappe mit Stiften

Meiner Meinung nach gehören in eine gut bestückte Federmappe Kugelschreiber, Tip-Ex, Textmarker, Bleistift, Radiergummi, Schere und Geodreieck. Mit dieser Ausstattung kann ich Texte lesen, auswerten und Lernzettel schreiben.

 

6. Getränk und kleine Nascherei

Die Belohnung für die ganze Schreibtischarbeit darf natürlich auch nicht ausbleiben! Gerne wechsle ich zwischen grünem Tee und Kaffee. So bleibe ich beim Lesen der Texte wach und aufmerksam.

Kleine Naschereien wie Schokolade, Obst oder ähnliches versüßen den Tag am Schreibtisch mit Sicherheit.

 

7. Fenster

Ich kann mich nicht stundenlang stur auf das Geschehen auf meinem Schreibtisch konzentrieren. Neben einer Kaffeepause benötige ich hin und wieder den Ausblick aus meinem Fenster. Es hilft, für einen Augenblick das Treiben auf den Straßen zu beobachten, bevor sich wieder auf die Arbeit konzentriert wird.

 

8. Tiger-Balsam

Oftmals schmerzen die Schläfen nach längerer Konzentration. Man hat das Verlangen, sich zu erfrischen. Tragt euch einfach ein bisschen Tiger-Balsam auf die Schläfen und den Nacken auf. Das leichte Brennen und die angenehme Kühle verhelfen euch zu mehr Durchhaltevermögen beim Lernen. Auch während Klausuren ist dies ein idealer Begleiter.

 

Habt ihr eine ähnliche Aufteilung auf eurem Schreibtisch? Vermisst ihr noch etwas in meiner Auflistung? Schreibt mir gerne in die Kommentare!

 

 

Eure Fabienne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0